...zurück zur Übersicht

Fördermaßnahmen für den SKFM (Sozialdienst katholischer Frauen und Männer e.V.)

a) Unterstützung Anti-Gewalt-Training

Seit 2007 gibt es das Modellprojekt „Zündstoff – Die 2. Chance“. In Zusammenarbeit mit dem SKFM (Sozialdienst Katholischer Männer und Frauen) werden in einer Gruppe mit auffällig gewordenen Schülern im Alter von 12 – 16 Jahren aus Erkrath und den umliegenden Orten Rollenspiele veranstaltet, um von Konflikten mit verbaler und manueller Gewalt alternative Wege zur Konfliktlösung zu finden.
Die Jugendstiftung unterstützt dieses Projekt durch Übernahme der Hälfte der entstandenen Kosten für die Durchführung des Seminars „Gewalt vermeiden, bekämpfen“.
Im Laufe der Jahre ist es vielen Jugendlichen gelungen, die zweite Chance zu nutzen und anschließend wieder am normalen Unterricht an einer Regelschule teilzunehmen.

b) Unterstützung für das Projekt "Schulverweigerer, Schulabbrecher"

Als die Kooperationsschulen für das Projekt "Schulverweigerer, Schulabbrecher" keinen Englischlehrer bereitstellen konnten, sprang die Jugendstiftung Erkrath kurzfristig ein und übernahm die anfallenden Kosten für einen privaten Ersatzlehrer.